Herzlich Willkommen

 

 

Nach vielen Jahren Berufserfahrung - erst als Physiotherapeutin, dann als Osteopathin - habe ich Anfang 2018 in Wiesbaden-Bierstadt in der Nähe vom Wartturm meine eigene Osteopathiepraxis gegründet ...

 

...und würde mich sehr freuen, Sie hier begrüßen zu dürfen. 

 

Praxis für Osteopathie 

Martina Vorbeck

Osteopathin 

Physiotherapeutin

Heilpraktikerin*

 

Neptunstraße 5

65191 Wiesbaden

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

0611 / 20 57 3993

    

osteo@vorbeck.co

www.vorbeck.co 

 

 

Meine Hygienemaßnahmen:

 

1.)   Kurze Abstände zwischen den Behandlungen zum Durchlüften der Praxis

2.)  Luftreiniger, der 99,97% der Viren und Bakterien aus der Luft filtert

3.)  Mund-Nasen-Schutz

4.)  Händedesinfektion für alle


     

Als Einrichtung des Gesundheitswesens ist meine Praxis weiterhin für Sie geöffnet.


"Alles Leben ist Bewegung. Dort wo Bewegung gestört ist, kann Krankheit beginnen.“

 

Andrew Taylor Still ( 1828 - 1917 ) , Begründer der Osteopathie



Osteopathie ist eine ganzheitliche Therapie und eine Ergänzung zur Schulmedizin.

 

Im Gegensatz zur Physiotherapie, wo es hauptsächlich um Mobilisation und Kräftigung geht, geht es bei der Osteopathie um das Auffinden und Behandeln von Dysfunktionen und tiefer liegenden Dysbalancen, die zu den Beschwerden geführt haben.

Es geht darum, mit den natürlichen Selbstheilungskräften im Körper zu arbeiten, so daß der Körper wieder mehr Kraft bekommt, selbst Korrekturen ausführen zu können, die zu Heilung und Erholung führen.

Hierfür gibt es viele osteopathische Behandlungsmöglichkeiten und 

die ganzheitliche Sicht auf den Patienten ist von großer Bedeutung.

Es geht um den Menschen - nicht nur um seinen Bewegungsapparat....

Nach einer ausführlichen Anamnese wird die Behandlung individuell auf den Patienten abgestimmt.

Als Osteopathin nehme ich einen sanften und respektvollen Kontakt mit meinen Händen auf, höre regelrecht zu und gehe genau auf das ein, was ich spüre. 

Durch langjährige Erfahrung und regelmäßige Weiterbildung mit Supervision kann die Wahrnehmung immer mehr verfeinert werden.

 

Osteopathie ist eine Wissenschaft, eine Kunst und eine Philosophie.

 

Sie basiert auf dem Wissen von funktioneller Anatomie, Physiologie und Embryologie.

Die Kunst der Palpation - sie besteht darin, Zusammenhänge zu erkennen und die eigentliche Ursache für die Beschwerden aufzuspüren - die ganz woanders liegen kann als da, wo die Beschwerden auftreten.

 

Leider ist es mir nicht erlaubt, Anwendungsbeispiele aufzuführen. 

 

Ich habe ein 5-jähriges berufsbegleitendes Osteopathiestudium absolviert und besuche regelmäßig Weiterbildungskurse.

 

*Aufgrund des Heilpraktikergesetzes von 1939 (!) §1 darf die Heilkunde (also auch Osteopathie) in Deutschland nur von Ärzten und Heilpraktikern ausgeführt werden.

Ich habe die Heilpraktikerprüfung also absolviert, um als Osteopathin arbeiten zu dürfen.

In vielen Ländern wie z. B. Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Finnland, Portugal, Malta und Island, sowie in den USA, Kanada, Brasilien, Australien und Neuseeland ist die Osteopathie längst gesetzlich im Gesundheitssystem verankert und anerkannt.

Weitere Informationen unter: 

www.konsensgruppe-osteopathie.de 

„Das Berufsbild Osteopathie“


 „...with thinking fingers..."

 

William Garner Sutherland ( 1873 - 1954 ), Begründer der Craniosakralen Osteopathie 



Mitglied im VOD

Weiterbildung Biodynamische

CranioSacrale Osteopathie

Weiterbildung Kinderosteopathie